Physiotherapie

Physiotherapie als Begriff leitet sich vom griechischen „physios“ ab und lässt sich mit „natürlich“ übersetzen. Dieses Wort versteht sich als Appell an die inneren Ordnungskräfte des Patienten bzw. des Klienten. Physiotherapie fördert und unterstützt körpereigene Selbstheilungskräfte, sie hilft zudem Leistungsreserven und Kompensationsmechanismen zu entfalten.

Physiotherapie bedeutet aber nicht nur die wegen völlig verschiedener Ursachen notwendige Linderung von Schmerzen oder Beschwerden - im Mittelpunkt unseres Behandelns sehen wir vielmehr den Menschen in seiner ganzen Vielfalt und Eigenart - der Mensch als eigene Persönlichkeit, die denkt, fühlt und ein bestimmtes Verhalten zeigt. Der zentrale Faktor ist der biologische Organismus mit einem System von Strukturen und Funktionen. Physiotherapie beinhaltet spezifische Techniken und Behandlungsansätze, um Antworten auf die jeweiligen Probleme zu finden oder um gezielte Lösungen anzubieten. Der psychosoziale Ansatz ist somit von herausragender Bedeutung.

Das Anliegen an die Therapie, verknüpft mit individuellen Wünschen, bestimmt die Ausrichtung unseres Handelns. Wir Therapeuten sehen unsere Hauptaufgabe darin, dem Patienten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihn mit großem Einfühlungsvermögen fachkundig dabei zu unterstützen, im alltäglichen Leben besser zurechtzukommen.

Physiotherapeutische Leistungen:

Leitung der Physiotherapie:


Sandra Köster