Innerbetriebliche Fortbildung (IBF)

„Innerbetriebliche Fortbildung dient der Persönlichkeitsentwicklung und der Stärkung der Fachkompetenz. Sie trägt zur Qualitätsverbesserung bei und unterstützt die Optimierung der Arbeitsabläufe, so dass die Patienten nach den neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt werden können“: Dieser kurze Auszug aus unserem konzernweit gültigen Konzept zur Innerbetrieblichen Fortbildung stellt sehr treffend dar, was wir unter Innerbetrieblicher Fortbildung verstehen. Wir orientieren uns dabei eng an unserem Konzern-Leitbild. Dieses sieht durch regelmäßige Aus-, Fort- und Weiterbildung die Förderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor.

Zusammen mit den Schwesterkrankenhäusern haben wir ein konzernweites, innerbetriebliches Fortbildungsprogramm entwickelt. In dieser Broschüre werden die vorhandenen Angebote der zum Trägerverbund gehörenden Kliniken gebündelt. Damit steht ein sehr umfangreiches Spektrum zur Verfügung.

Die Beschäftigten erhalten hierdurch die Möglichkeit, sich auch über die inhaltlichen Aktivitäten der anderen Häuser zu informieren und diese bei Interesse zu nutzen.

Verantwortlich für die Erstellung des konzernweiten Innerbetrieblichen Fortbildungsprogramms sind die jeweiligen IBF-Koordinatoren. 

AnhangTypGröße
IBF-Programm 1-2014pdf366.76 KB
IBF-Programm 2-2014.pdf - September 2014 - Februar 2015pdf370.38 KB