St. Walburga-Krankenhaus

Das St. Walburga-Krankenhaus liegt zentral im Hochsauerlandkreis in der Kreisstadt Meschede und ist eine Einrichtung der Misericordia GmbH Krankenhausträgergesellschaft (Münster).  

Mit seinen acht Fachabteilungen Anästhesie und Intensivmedizin, Chirurgie (Allgemein-, Viszeralchirurgie und Koloproktologie, Unfallchirurgie), Gynäkologie, Geburtshilfe, Innere Medizin (Kardiologie/Nephrologie und Dialyse, Gastroenterologie, Hämatologie/Internistische Onkologie, Radiologie) sowie einer Belegabteilung (HNO) widmet sich das Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung tagtäglich dem heilenden Dienst am Menschen. Es sichert somit die medizinische Versorgung der Einwohner der Stadt Meschede und der umliegenden Regionen.

Das Haus verfügt über 232 Betten, von denen 12 zur interdisziplinären Intensivstation gehören. Unsere über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen jährlich rund 11.000 stationäre sowie 20.000 ambulante Patientinnen und Patienten, sind an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr bemüht, ihnen die bestmögliche Behandlung und Pflege angedeihen zu lassen.

Neben den medizinischen und pflegerischen Einrichtungen hält das St. Walburga-Krankenhaus eine Krankenpflegeschule mit 125 Ausbildungsplätzen vor, die im Verbund mit den Krankenhäusern Bigge-Olsberg, Grafschaft und Winterberg betrieben wird.

Das St. Walburga-Krankenhaus handelt nach dem Konzern-Leitbild unserer Krankenhausträgergesellschaft, der Misericordia GmbH. Hierdurch erfahren unsere Patientinnen und Patienten nicht nur diagnostische, therapeutische und pflegerische Hilfe, sondern auch christliche Fürsorge und Beistand.

Ausführliche Informationen zu allen Abteilungen oder sonstigen Einrichtungen des St. Walburga-Krankenhauses finden Sie auf unseren weiteren Internetseiten.