Zusätzliche Ausbildung startet am 1. August

[18.07.2011]

Der Krankenpflegeschule am St. Walburga-Krankenhaus Meschede ist jetzt genehmigt worden, den zusätzlichen Termin für den Ausbildungsbeginn in dem Berufsbild Gesundheits- und Krankenpflege vom 1. April auf den 1. August zu verschieben. Somit kann die Schule den vielen Bewerbern besser gerecht werden, die gerne ihre Ausbildung in der Krankenpflegeschule absolvieren möchten.

Jedes Jahr am 1. Oktober startet ein Kurs für die dreijährige Ausbildung. Zusätzlich hat alle drei Jahre ein Kurs am 1. April begonnen. „Dafür gab es aber immer nur wenige Bewerber“, weiß Schulleiter Hans-Dieter Kisling. Der Ansturm kommt immer erst im Herbst – und da ist so ein Kurs mit 30 Plätzen schnell voll. Erstmals ab 2012 können beide Kurse im Herbst bzw. Spätsommer starten.

Kooperationspartner der Schule sind das St. Walburga-Krankenhaus Meschede, die Elisabeth-Klinik Olsberg, das St. Franziskus-Hospital Winterberg und das Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft in Schmallenberg. In der praktischen Ausbildung lernen die Schüler die verschiedensten Fachabteilungen der beteiligten Krankenhäuser kennen. Hinzu kommen Einsätze in der Rehabilitation, der Psychiatrie und der ambulanten Pflege. Und natürlich darf die Theorie nicht fehlen: 2.300 Unterrichtsstunden müssen in den drei Jahren absolviert werden.

Bewerben kann sich jeder – sowohl für den Kurs am 1. August als auch für den am 1. Oktober 2012 – der entweder einen Realschul- oder Hauptschulabschluss (Typ 10 B), einen gleichwertigen Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder eine abgeschlossene Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe vorweisen kann. Die gesundheitliche Eignung ist natürlich Pflicht. Die Bewerbungen müssen an die Krankenpflegeschule am St. Walburga-Krankenhaus, Schederweg 12, in 59872 Meschede geschickt werden.