Gemeinsam organisieren sie die im St. Walburga-Krankenhaus von DKMS LIFE angebotenen, kostenfreien Kosmetikseminare für Krebspatientinnen: Fachfrau Marion Wehmeier Kissel (l.) und Saskia Kiewel, leitende Stationsschwester in der Kreisstadt-Klinik. Der nächste Workshop innerhalb dieser Reihe findet am Freitag, 14. März, statt.

Viel mehr als nur ein perfektes Make-up: Kosmetikseminar stiftet Lebensfreude

[27.02.2014]

Ist es die Anleitung zum perfekten Make-up? Nein – dahinter verbirgt sich wesentlich mehr: In den kostenfreien „look good feel better“-Kosmetikseminaren von DKMS Life gemeinnützige Gesellschaft mbH – initiiert vom St. Walburga-Krankenhaus - erhalten Krebspatientinnen Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit den durch die Nebenwirkungen der Chemo- oder Strahlenbehandlung hervorgerufenen äußeren Veränderungen. Das rund zweistündige Mitmach-Programm soll bewirken, dass die Betroffenen dem Alltag unbeschwerte Momente abgewinnen, zudem das Selbstbewusstsein stärken, dadurch generell ein besseres Grundgefühl ausprägen -  auch wenn der Kampf gegen die Tumordiagnose bisweilen Unmenschliches abverlangt. „Gerade deswegen“, betont die leitende Stationsschwester und Mitorganisatorin Saskia Kiewel, „gilt es umso mehr der Krankheit ein Schnippchen zu schlagen.“ 

Im vergangenen Jahr wurden bereits zwei Veranstaltungen dieser Art durchgeführt, sie stießen bei den Teilnehmerinnen auf begeisterten Zuspruch. Nun findet der nächste Workshop statt: Anberaumt wurde er für Freitag, 14. März. Treffpunkt ist um 15 Uhr im Konferenzraum neben der Cafeteria. Anmeldungen hierfür werden noch bis Mittwoch (12. März) unter der Rufnummer Tel. (0291) 202 1040 entgegen genommen. Maximal ist die Kapazität auf zehn Plätze beschränkt.

Wertvolle Ratschläge

Während des Kurses bekommen die Frauen u.a. gezeigt, wie sich mit Wimperntusche und Rouge, mit Augenbrauen-, Kajal-  oder Lippenstift die sichtbaren Folgen der Krebstherapie kaschieren lassen. Und wie es den Zuhörerinnen gelingt, ihrer Haut zuvor viel Gutes zu tun, erfährt die Runde ebenfalls – dank einer professionellen Kosmetikexpertin, die wertvolle Tipps und Ratschläge vermittelt.

DKMS LIFE wurde im Jahr 1995 gegründet, seitdem finanziert die gemeinnützige Gesellschaft ihre vielfältigen Aktivitäten ausschließlich über Spenden. Bislang konnte über 100.000 Patientinnen das Angebot ermöglicht werden. Zusätzliche Informationen sind unter www.dkms-life.de  erhältlich.