Westfalenpost und Radio Sauerland laden ein zur Podiumsdiskussion im St. Walburga-Krankenhaus Meschede, 26. November 2015, 19.30 Uhr

Podiumsdiskussion am 26.11.: "Patient (im) HSK - Wie krank ist unsere medizinische Versorgung?"

[24.11.2015]

Am Montag, 23.11.2015, startete die gemeinschaftlich von Radio Sauerland und der Westfalenpost initiierte Themenwoche "Patient (im) HSK".

Radio Sauerland und die Westfalenpost beleuchten und hinterfragen dabei die medizinische Versorgung in der hiesigen Region. Gibt es genügend Fachärzte? Haben unsere Krankenhäuser eine Zukunft? Wie sollen junge Ärzte ins Sauerland geholt werden?

Höhepunkt ist eine gemeinsame Podiumsdiskussion "Patient (im) HSK - Wie krank ist unsere medizinische Versorgung?" am Donnerstag, den 26. November 2015, um 19.30 Uhr im St. Walburga-Krankenhaus Meschede (Konferenzsaal gegenüber der Cafeteria).

Radio Sauerland-Moderator Patrick Feldmann diskutiert mit diesen Experten:

  • Dr. Peter Kleeschulte, Leiter des Gesundheitsamtes des HSK
  • Dr. Hans Heiner Decker, Hausarzt in Hüsten und Sprecher der kassenärztlichen Vereinigung
  • Anja Rapos, Geschäftsführerin St. Walburga-Krankenhaus Meschede
  • Werner Kemper, Sprecher der Geschäftsführung Klinikum Arnsberg
  • Dr. med. Ulrich Schmidt, Ärztlicher Direktor am Krankenhaus Brilon

Der Eintritt ist frei. Es stehen insgesamt 110 Plätze zur Verfügung.

Nähere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Westfalenpost und von Radio Sauerland.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und eine aufschlussreiche Diskussion!