Patientenforum "Bluthochdruck - Entstehung und seine Folgen"

[20.01.2010]

Auf eindrucksvolle Art und Weise und für den medizinischen Laien sehr gut nachvollziehbar erörterte am Mittwoch, den 20.01.2010, der Referent Professor Dr. Franz Weber, Chefarzt der Nephrologie und Dialyse am St. Walburga-Krankenhaus Meschede die Grundzüge des Blutdrucks.

Wie entsteht dieser Druck überhaupt, was haben die Arterien mit dem Druck zu tun, was ist der Widerstand der Gefäße und was passiert denn überhaupt beim „Bluthochdruck“? Auf all diese Grundlagen und Fragen ging der Referent sehr anschaulich mit Bildern und Vergleichen aus der Technik und der Natur ein. Die große Anzahl von 102 Gästen und Besuchern zeigte sich beeindruckt von dieser „Erklärkunst“.

Aber nicht nur die Grundlagen und die Entstehung von Bluthochdruck waren Thema, sondern vor allen Dingen auch der Praxisbezug: Wie messe ich den Blutdruck zu Hause richtig, wo und wann sollte ich den Blutdruck messen um eine richtige Aussage zu bekommen?

Abschließend, nachdem einige Krankheitsbilder, die durch zu hohen Blutdruck entstehen können, erklärt wurden, bestand die Möglichkeit der Diskussion mit dem Referenten, die auch sehr rege genutzt wurde.

Es bleibt also letztlich zu sagen, dass mit dem Referenten und den neuen Räumlichkeiten an der neu gestalteten Cafeteria des Krankenhauses der Einstieg in die Patientenforen des Jahres 2010 mehr als gelungen ist!