Entbindungsstation im St. Walburga-Krankenhaus ist wie neu geboren

[19.01.2011]

Die neu gestaltete Entbindungsabteilung sorgt auch bei den Eltern und Besuchern für Wohlfühlatmosphäre. Mit Beginn des neuen Jahres waren die Bauarbeiten für einen der modernsten und auf höchstem technischen Niveau ausgestatteten Kreißsaalbereiche der Region abgeschlossen. Hier und da noch der letzte Feinschliff, und nun ist es endlich soweit: Am 22. Januar können sich alle Besucher ab 13 Uhr beim Tag der offenen Tür selbst ein Bild von den neuen Kreißssälen, der Entbindungsabteilung und der Wöchnerinnenstation machen.

„Für uns stand die größt mögliche Sicherheit für Mutter und Kind an erster Stelle“, sagt Chefarzt Kurt Müller. „Das bedeutet aber nicht, dass wir auf Atmosphäre oder Design verzichtet hätten. Im Gegenteil: Mit viel Liebe zum Detail wurden alle Räume hell und warm gestaltet, um unsere Philosophie der familienorientierten Geburtshilfe weiterhin auf hohem Niveau durchführen zu können.“
Sehen kann man das nicht nur in dem neuen Neugeborenenzimmer mit den liebevoll hergerichteten Babybettchen, sondern auch in den geräumigen Wöchnerinnen-Zimmern mit viel Platz für Wickelkommode und Besuchertisch.

Selbstverständlich für das Team der Geburtshilfe war es, in jedem Zimmer ein eigenes Bad zu haben, auch in den Kreißsälen. Die beiden neuen Kreißsäle selbst verfügen über eine Geburtswanne und eine Entspannungsbadewanne. Somit haben schwangere Frauen auch die Möglichkeit der Wassergeburt.
Neu hinzugekommen sind ein Vorwehenzimmer und ein Überwachungsraum. Bevor die richtigen Presswehen anfangen, können sich die werdenden Mütter auf Wunsch in der ruhigen Atmosphäre des Vorwehenzimmers aufhalten. Frauen, die besonderer Überwachung bedürfen, sind in dem speziell dafür vorgesehenen Raum bestens aufgehoben.

Aber es ist auch etwas beim Alten geblieben: Das beliebte Buffet wird auch weiterhin morgens und abends angeboten. Somit können die frisch gebackenen Mütter selbst entscheiden, wann sie essen möchten. 

„Wir freuen uns sehr darauf, den Frauen und jungen Familien hier bei uns einen wundervollen Start in das Leben mit Kind zu bereiten“, so Müller. „Das ganze Team wird alles daran setzen, das Erlebnis der Geburt zu einer schönen Erfahrung werden zu lassen. Mittlerweile kommen Frauen aus dem gesamten Einzugsgebiet des Hochsauerlandkreises und auch von außerhalb zu uns. Dies zeigt uns, dass unsere Philosophie von den werdenden Eltern angenommen wird.“