Mescheder Unternehmen unterstützten die Anschaffung des neuen Klinik-Transporters mit großzügigem Sponsoring. Anja Rapos, Geschäftsführerin des St. Walburga-Krankenhauses, (5.v.l.) sowie der technische Leiter Klaus Schmitz (6.v.l.) hatten jetzt zu einem Empfang in die Caféteria eingeladen, um sich für das finanzielle Engagement der beteiligten Firmen ausdrücklich zu bedanken.

Der neue Klinik-Transporter: "Hingucker" im Straßenbild - Dank an die Sponsoren

[29.08.2015]

Ein Hingucker? Auf jeden Fall! Dafür sorgen schon die bunten Werbefolien: Sie erstrecken sich quer über das gesamte Fahrzeug, zieren dessen komplettes Chassis – beklebt mit den aktuellen Schriftzügen bekannter hiesiger Unternehmen. Selbst die Radkappen des Autos wurden zu auffällig gestalteten Reklameflächen umfunktioniert: „Meine persönlichen Favoriten“, bekannte bei der Präsentation des neuen Multifunktionstransporters Anja Rapos, Geschäftsführerin des St. Walburga-Krankenhauses, mit verschmitztem Lächeln. Sie hatte kürzlich zum kleinen Empfang eingeladen, um jenen Firmen ein herzliches Danke-schön zu sagen, welche durch „großzügiges Sponsoring“ die Anschaffung des Sieben-Sitzers maßgeblich unterstützten. Fortan ist der Wagen verstärkt im Stadtbild, aber auch innerhalb der Region zu sehen – stets für die vielfältigen Belange der Klinik unterwegs.  

Finanzielles Engagement

Nach der Begrüßung dauerte es nicht mehr lange, da scharte sich bereits die Runde der Geldgeber um das zur Schau gestellte, blitzblank gewienerte Modell. Und inspizierte es von innen genauso interessiert wie von außen. „Fehlt nur noch“, scherzte einer der Anwesenden, „dass wir jetzt, wie bei der Schiffstaufe, die Sektflasche zerschellen lassen . . .!“ „Bloß nicht“, flachste Gastgeberin Rapos zurück, „dann muss das gute Teil gleich in die Werkstatt.“ Nein, stattdessen gab’s das Gruppenfoto sowie die eigens zu diesem Anlass gefertigte Erinnerungsurkunde.

Mit dem Dokument wird noch einmal offiziell bekräftigt, wie sehr die Betriebsleitung des Krankenhauses das finanzielle Engagement der Beteiligten zu schätzen weiß. Um den logistischen Aufwand für alle während der vergangenen Monate möglichst gering zu halten, war von der Agentur Mobil Sport- und Öffentlichkeitswerbung GmbH Neustadt die organisatorische Federführung übernommen worden.