St. Walburga-Krankenhaus Meschede

Auf den Seiten des St. Walburga-Krankenhauses können Sie sich in aller Ruhe über die Klinik in der Kreisstadt Meschede informieren oder auf den bevorstehenden Aufenthalt vorbereiten. Lernen Sie die einzelnen Abteilungen des Hauses genauer kennen, stöbern Sie ein wenig in den Pressemitteilungen der vergangenen Monate oder senden Sie Ihren Angehörigen und Freunden bei uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Sie!
Übrigens: Im sozialen Netzwerk facebook ist unsere Klinik ebenfalls zu finden.

Neueste Artikel

[17.04.2015]

Patientenforum greift aktuelles Thema auf: "Warum mit Diabetes nicht zu spaßen ist!"

Die sogenannten „Volkskrankheiten“:  Sie zählen 2015 zum Themenkatalog der vom St. Walburga-Krankenhaus ausgerichteten Patientenforen. Vor Jahren bewusst initiiert, will die Vortragsreihe einerseits zielgerichtet informieren, andererseits Besuchern Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit den Referenten bieten. „Zuckerkrank? Warum mit Diabetes nicht zu spaßen ist!“ lautet jetzt am Mittwoch, 22. April 2015 (Beginn: 19 Uhr), die Überschrift. Ein Abend für all jene, die zu der Problematik gern Näheres erfahren möchten. Im großen Konferenzsaal der Klinik stehen dann den Gästen Dr.

[17.04.2015]

Nach der Premiere folgt die Neuauflage: Das Hebammen-Team bereitet die nächste Babymesse vor

Herzlich willkommen! Zum zweiten Mal – nach der grandiosen Premiere im Frühjahr 2013, als auf Anhieb weit über 500 Gäste über die Klinik-Flure flanierten - lädt die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des St. Walburga-Krankhauses am Sonntag, 31. Mai 2015, zur Babymesse ein. Stattfinden wird die Veranstaltung (Beginn: 11 Uhr) sowohl im Foyer als auch im angrenzenden großen Konferenzsaal. Ein Format, das seinerzeit von Chefarzt Kurt Müller und dem Hebammen-Team entwickelt worden war – mit Erfolg.

[03.04.2015]

Keine Chance für multiresistente Erreger: Kreisstadt-Klinik unterstützt landesweite Informationsoffensive

"Multiresistente Erreger" - ein aktuelles Thema, das immer wieder engagiert erörtert wird. Unabdingbar dafür: der sachliche Meinungsaustausch, basierend auf fundiertem Faktenwissen. Deshalb gehört auch das St. Walburga-Krankenhaus zu den Unterstützern der jüngst gestarteten, unter Schirmherrschaft von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft landesweit organisierten Informationsoffensive. Ausrichter des breit angelegten, in der Bundesrepublik bislang einmaligen Vorhabens, das unter die Losung „Gemeinsam Gesundheit schützen. Keine Keime.

[28.03.2015]

Kreißsaalführung im Monat April: Oster-Fest macht Terminverschiebung notwendig

Die von der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des St. Walburga-Krankenhauses turnusmäßig an jedem ersten Montag im Monat angebotene Kreißsaalführung wird mit Blick auf das Oster-Fest um eine Woche verschoben. Daher findet der nächste Termin innerhalb dieser Reihe nunmehr am 13. April 2015 statt. Beginn: 19.30 Uhr. Treffpunkt für werdende Mütter und Väter ist im großen Konferenzsaal neben der Caféteria.

[19.03.2015]

Patientenforum zum Thema Darmkrebs: Wie lassen sich Tumore heute entfernen?

Symptome, Risikofaktoren, Kontrollintervalle - bezogen auf das Thema Darmkrebs wurden bei den im St. Walburga-Krankenhaus in jüngster Vergangenheit ausgerichteten Publikumsveranstaltungen bereits zahlreiche Facetten erörtert. Allgemeiner Tenor: Früh genug diagnostiziert, existieren gute Heilungschancen. Nun kommt während des nächsten Patientenforums – anberaumt für Mittwoch, 25.

Bei uns geboren

Begrüßen Sie mit uns die neuen Erdenbürger, die hier das Licht der Welt erblickten.

Zentren

Darmzentrum Hochsauerland

Für eine optimale Behandlung von Darmerkrankungen.

Westdeutsches Brust-Centrum

Unsere Abteilung für Gynäkologie ist Mitglied.

Krankenpflegeschule

Wir bilden Gesundheits- und KrankenpflegerInnen sowie Praxisanleiter aus: Die Krankenpflegeschule stellt sich vor.

Zertifizierte Qualität

Transparenz und Sicherheit

Lernen Sie das innovative Portal für Qualitätsinformationen über Gesundheitseinrichtungen kennen.

In der Kreisstadt-Klinik ist Patientensicherheit keine leere Floskel! Deshalb sind wir Mitglied beim Aktionsbündnis.

"Wann immer das Leben uns braucht"

- eine Initiative der Krankenhäuser mit dem Ziel, die hohe Leistungsfähigkeit und Qualität der Kliniken zu stärken sowie weiterzuentwickeln. Informieren Sie sich hier über die Kampagne.