St. Walburga-Krankenhaus Meschede

Auf den Seiten des St. Walburga-Krankenhauses können Sie sich in aller Ruhe über die Klinik in der Kreisstadt Meschede informieren oder auf den bevorstehenden Aufenthalt vorbereiten. Lernen Sie die einzelnen Abteilungen des Hauses genauer kennen, stöbern Sie ein wenig in den Pressemitteilungen der vergangenen Monate oder senden Sie Ihren Angehörigen und Freunden bei uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Sie!

Im sozialen Netzwerk facebook ist unsere Klinik ebenfalls zu finden.

Neueste Artikel

[21.11.2014]

Herzrhythmusstörungen sind beim nächsten Patientenforum das große Thema

Sie gehören dazu – zum alltäglichen Leben. Denn Herzrhythmusstörungen haben jeden Menschen irgendwann schon einmal ereilt. Zu bagatellisieren sind die Symptome aber nicht: So müssen sich wegen derartiger Auffälligkeiten allein rund 400 000 Personen pro Jahr stationären Kontrollen unterziehen. Darüber hinaus bestehen unter Patienten weitreichende Zweifel, was noch als normal, weniger harmlos oder gar bedrohlich anzusehen ist. Warum deshalb Betroffene gut beraten sind, vorhandene Beschwerden gründlich abklären zu lassen, um letztlich Sicherheit zu erhalten, will das St.

[19.11.2014]

Wunschpartner für eine nachhaltige Zukunft sind die Alexianer

Die Misericordia GmbH, die in Münster das Clemenshospital und die Raphaelsklinik betreibt und zu der darüber hinaus das Augustahospital in Anholt sowie das St. Walburga-Krankenhaus in Meschede gehören, hat sich entschieden, aus einer Situation der wirtschaftlichen Stärke heraus einen Kooperationspartner für eine nachhaltige Zukunft zu suchen.

[13.11.2014]

Dank für langjähriges Engagement: Dienstjubilare und Ehemalige wurden zur gemütlichen Feier eingeladen

Gemütlich war’s, urgemütlich. Ein trautes Beisammensein - geprägt von behaglichem Ambiente. An spannendem Gesprächsstoff fehlte es der im St. Walburga-Krankenhaus tagenden Runde sowieso nicht, denn gegenseitig zu berichten gab’s genug. Kein Wunder – angesichts von 25, 40 oder gar darüber hinaus reichenden Dienstjahren, in denen manches passierte. Und weil die Teilnehmer gleich eifrig Anekdoten auftischten, kam in der festlich geschmückten Cafeteria schnell Wohlfühl-Stimmung auf.

[07.11.2014]

Von der Pflegefinanzierung bis zur Patientenvollmacht

Informationsabende gehören seit jeher zum festen Angebot des St. Walburga-Krankenhauses – eine Programmreihe, in der die leitenden Ärzte regelmäßig über aktuelle Themen aus den jeweiligen Abteilungen berichten. Für das nächste am Mittwoch, 12.

[31.10.2014]

Neue Ausstellung im Klinik-Foyer: Ferdinand Schulz zeigt Gemäldekopien von August Macke und anderen Expressionisten

Ein Sohn der Stadt? Durchaus, dazu noch ein recht bekannter – wenngleich die Eltern schon bald nach der Geburt des Filius‘ ins Rheinland wechselten. Trotzdem: August Macke, einer der wichtigsten deutschen Expressionisten, wurde am 3. Januar 1887 in Meschede geboren. Hundert Jahre nach dessen Todestag – er starb Ende September 1914 als Soldat bei Perthes-lès-Hurlus (Champagne) – erinnert das St. Walburga-Krankenhaus an Kreativität und Schaffensreichtum des berühmten Malers.

Bei uns geboren

Hier geht es zur aktuellen Babygalerie.

Zentren

Medizinische Bereiche des St. Walburga-Krankenhauses haben sich zusammengeschlossen zum Darmzentrum Hochsauerland

Krankenpflegeschule

Wir bilden Gesundheits- und KrankenpflegerInnen sowie Praxisanleiter aus: Die Krankenpflegeschule stellt sich vor.

Transparenz und Sicherheit

Lernen Sie das innovative Portal für Qualitätsinformationen über Gesundheitseinrichtungen kennen.

Zertifizierte Qualität

   "Wann immer das Leben uns braucht"

- eine Initiative der Krankenhäuser mit dem Ziel, die hohe Leistungsfähigkeit und Qualität der Kliniken zu stärken sowie weiterzuentwickeln. Informieren Sie sich hier über die Kampagne.