St. Walburga-Krankenhaus Meschede

Auf den Seiten des St. Walburga-Krankenhauses können Sie sich in aller Ruhe über die Klinik in der Kreisstadt Meschede informieren oder auf den bevorstehenden Aufenthalt vorbereiten. Lernen Sie die einzelnen Abteilungen des Hauses genauer kennen, stöbern Sie ein wenig in den Pressemitteilungen der vergangenen Monate oder senden Sie Ihren Angehörigen und Freunden bei uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Sie!
Übrigens: Im sozialen Netzwerk facebook ist unsere Klinik ebenfalls zu finden.

Neueste Artikel

[19.03.2015]

Patientenforum zum Thema Darmkrebs: Wie lassen sich Tumore heute entfernen?

Symptome, Risikofaktoren, Kontrollintervalle - bezogen auf das Thema Darmkrebs wurden bei den im St. Walburga-Krankenhaus in jüngster Vergangenheit ausgerichteten Publikumsveranstaltungen bereits zahlreiche Facetten erörtert. Allgemeiner Tenor: Früh genug diagnostiziert, existieren gute Heilungschancen. Nun kommt während des nächsten Patientenforums – anberaumt für Mittwoch, 25.

[17.03.2015]

Achtung Satire: "Rippenspreizer" sorgt mit flotten Cartoons für muntere Stimmung

Es sind 25 frische, farbenfrohe  Exponate. Eines witziger als das andere. Und zum hintergründigen Schmunzeln – bisweilen gar zum herzhaften Losprusten – verleiten die Illustrationen allemal. Kostprobe gefällig? „Herr Doktor, Herr Doktor, ich habe jeden Morgen um 5 Uhr Stuhlgang!“ Antwort: „Das ist doch nicht schlimm.“ Darauf die kleinlaute Entgegnung: „Aber ich stehe erst um 6 Uhr auf!“  Derlei amüsante Sprechblasen sind charakteristisch für ihn, den Mann mit dem  flotten, markanten Federstrich.

[15.03.2015]

Kreißsaalführung am Sonntag: Das Extra-Angebot für werdende Eltern

Kreißsaal-Besichtigungen im Mescheder St. Walburga-Krankenhaus: Seit Jahren sind sie bei werdenden Müttern und Vätern ein fester Begriff, gehören die Angebote doch zu den wiederkehrenden, regelmäßig organisierten Offerten. So lädt die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe an jedem ersten Montag im Monat zum Rundgang ein. Jetzt findet – außerhalb der Reihe - am Sonntag, 22.  März 2015, ab 15 Uhr eine weitere Führung statt.

[20.02.2015]

Kosmetikseminar: Zwei kurzweilige Stunden lassen die Erkrankung schnell vergessen

Die Erinnerungen zaubern Marina Kirner ein feines, hintergründiges  Lächeln auf die Lippen.  „Ich weiß gar nicht, wie viele Komplimente mir an jenem Abend gemacht worden sind – unglaublich.“  Das zweifellos schönste Lob aber bescherte ihr damals Tochter Franziska: „Mami, was siehst du toll aus. Mindestens zehn Jahre jünger! Fantastisch – komm', ich lade Dich zum Essen ein!“,  lautete der spontane Kommentar, als sich ihre Mutter an der Eingangshalle des St. Walburga-Krankenhauses  mit dem Auto abholen ließ.

[12.02.2015]

Kniegelenke waren das große Thema: Riesen-Andrang beim Patientenforum

Alle 120 im Konferenzraum des St. Walburga-Krankenhauses aufgereihten Stühle waren bereits zwanzig Minuten vor Beginn der Veranstaltung besetzt. Kurzfristig wurde durch Helfer Nachschub aus der benachbarten Cafeteria besorgt. Und trotzdem mussten Besucher noch mit einem Stehplatz vorlieb nehmen: Der Andrang beim jüngst organisierten Patientenforum, das sich mit dem Thema „Das Knie macht nicht mehr mit: Was tun? Wird zu viel operiert?“ befasste, übertraf sämtliche Erwartungen. Besonders Referent Dr.

Bei uns geboren

Begrüßen Sie mit uns die neuen Erdenbürger, die hier das Licht der Welt erblickten.

Zentren

Darmzentrum Hochsauerland

Für eine optimale Behandlung von Darmerkrankungen.

Westdeutsches Brust-Centrum

Unsere Abteilung für Gynäkologie ist Mitglied.

Krankenpflegeschule

Wir bilden Gesundheits- und KrankenpflegerInnen sowie Praxisanleiter aus: Die Krankenpflegeschule stellt sich vor.

Zertifizierte Qualität

Transparenz und Sicherheit

Lernen Sie das innovative Portal für Qualitätsinformationen über Gesundheitseinrichtungen kennen.

In der Kreisstadt-Klinik ist Patientensicherheit keine leere Floskel! Deshalb sind wir Mitglied beim Aktionsbündnis.

"Wann immer das Leben uns braucht"

- eine Initiative der Krankenhäuser mit dem Ziel, die hohe Leistungsfähigkeit und Qualität der Kliniken zu stärken sowie weiterzuentwickeln. Informieren Sie sich hier über die Kampagne.